Unser Gewächshaus im Juli

2016/07/06

Bislang haben wir viel Glück in unserem Gewächshaus. Richtiger und falscher Mehltau hat uns bislang verschont. Dafür tragen unsere Pflanzen reichlich Früchte. Aber es macht Arbeit! Deutlich mehr als unser freies Feld. Dies liegt sicherlich daran, dass wir relativ viel in unserem Gewächshaus haben, weswegen ich penibel auf Sauberkeit und Schnitt der Pflanzen achte. Alles was vergammeln könnte wird entfernt, damit gar nicht erst irgendwelche Schimmel Sporen herum fliegen. Auch muss ich jede Frucht einzeln befruchten. Es mangelt einfach an Nützlingen.

 Tomaten dürfen bei uns nicht fehlen. Dafür essen wir diese zu gerne. Aktuell haben wir 7 unterschiedliche Tomatenpflanzen. Darunter ist auch eine 30 Jahre alte eigene Züchtung meines Onkels, eine Pflanze von unserem Biobauernhof um die Ecke, und welche aus dem regionalen Gartencenter. Alte wie auch neue Sorten, aber nichts veredelt. Von Mehltau sind wir aktuell nicht betroffen.

 Wir haben zwei Langspitzpaprika Pflanzen. Ebenfalls aus dem regionalen Gartencenter.

 Tja… Was das rechts ist weiß ich nicht. Ein Kürbisgemüse! :-) Was genau muss ich mal meine Frau fragen. Das links sind Zuckermelonen.

 Hier sehen wir eine Honigmelone. :-)

 Gurken dürfen natürlich nicht fehlen. Hier habe ich mal Fotos von drei unserer 5 Pflanzen gemacht. Jeweils verschiedene Sorten.