Unser Gewächshaus im Oktober

2016/10/02

So langsam fängt die kalte Jahreszeit an. Normalerweise haben wir über Winter kaum etwas im Gemüsebeet. Mit Ausnahme von Grünkohl! Für die anderen Kohlsorten, muss ich uns noch ein entsprechendes Netz gegen den Kohlweißling besorgen. Wir hatten es mit einem Fließ probiert, aber beim ersten leichten Hagel hat es sich zersetzt. :-( Ich schweife ab… Also… Unser Gewächshaus im Winter.

Aktuell sind noch Wintersalat, Gurken, Tomaten, Paprika, Chilie und Aubergine vorhanden. Es wächst nicht nur alles noch, sondern bekommt auch immer noch eine schöne Farbe. Paprika und Tomaten sind sogar noch am blühen. Ob da noch eine Frucht wächst, und Wie lange das alles anhält, keine Ahnung! Aber spätestens beim ersten Frost wird es ein Ende haben. Aktuell überlege ich, wie ich den Frost Rentabel aus dem Gewächshaus halten kann. Schauen wir mal…

 Neben dieser einen Gurken sind noch viele weitere kleine am Wachsen. Hoffentlich schaffen die es noch, bis es zu kalt ist. Ob die Aubergine noch größer wird, mag ist fast bezweifeln. Ich gebe ihr aber noch etwas zeit.

 Die Chilies sind auch schön rot geworden.

 Diese Tomaten brauchen noch etwas. Dafür ist der Wintersalat prächtig. Ist eigentlich nur ein Experiment. Habe aber inzwischen noch mehr gesät. :-)

 Die Paprika erstrahlt ebenfalls.

Die Meißten pflanzen im Gewächshaus sind schon entfernt. So haben wir schon mehrere Tomaten- und Gurkenpflanzen auf den Kompost geworfen. Den einen oder anderen mag es vielleicht interessieren. Wir hatten Tomatenpflanzen jeweils aus dem Bioladen, Baumarkt, Gartenmarkt und auch eigen Anzucht. Alle vier Gruppen wachsen gleich gut. :-) Nur geschmacklich haben die aus dem Bioladen und der eigenen Anzucht die Nase vorn. Das kann aber auch an der Sorte liegen. :-)